Arbeit darf nicht tödlich sein – Unsere Forderung: null Todesfälle am Arbeitsplatz!

Wir fordern die Europäische Union, die Regierungen in ganz Europa und die Arbeitgeber auf, sich eindeutig zu verpflichten und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Zahl der Todesfälle am Arbeitsplatz auf null zu reduzieren.

Dies bedeutet, die Bemühungen in erheblichem Umfang zu verstärken, um

  • Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu verhindern und auf Pandemien vorbereitet zu sein,
  • die physische und psychische Gesundheit der Beschäftigten bei der Organisation der Arbeit und der Gestaltung der Arbeitsplätze in den Mittelpunkt zu stellen.

Zu diesem Zweck sind wirksame Rechtsvorschriften sowie mehr Aufklärung, Schulung, Prävention, Schutz, Überwachung, Berichterstattung, Kontrolle, Durchsetzung und Sanktionen erforderlich.

Wir erwarten und fordern, dass die nächste Europäische Kommission und das nächste Europäische Parlament diese Maßnahmen ab 2024 zusätzlich zu den gesetzgeberischen Maßnahmen in der laufenden Legislaturperiode entschieden vorantreiben. Null Todesfälle bis 2030!

Warum ist dies so wichtig?

Menschen gehen zur Arbeit, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, aber an jedem Arbeitstag in der Europäischen Union kommen durchschnittlich 12 Personen nicht mehr nach Hause, weil sie bei der Arbeit tödlich verunglückt sind. Anstatt ihren Lebensunterhalt zu verdienen, sind sie bei der Arbeit zu Tode gekommen.

Null Todesfälle am Arbeitsplatz ist keine Utopie. Tödliche Arbeitsunfälle sind tendenziell rückläufig und können vermieden werden.

Gleichzeitig nehmen Berufskrankheiten zu. Jedes Jahr sterben etwa 100.000 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen an Krebs, weil sie am Arbeitsplatz gefährlichen Stoffen ausgesetzt sind.

Lange Arbeitszeiten und psychischer Druck am Arbeitsplatz verursachen Herzkrankheiten, Schlaganfälle sowie Depressionen und führen sogar zu Selbstmord. Der Klimawandel bringt neue Risiken für Gesundheit und Sicherheit mit sich. COVID hat gezeigt, dass wir in der Arbeitswelt besser auf künftige Pandemien vorbereitet sein müssen.

In den letzten 5 Jahren wurden zwar Fortschritte erzielt, die EU ist jedoch von einem Ende arbeitsbedingter Todesfälle noch weit entfernt! Wir fordern null Todesfälle am Arbeitsplatz!

  • MICHEL R 02.03.2023 15:58
  • J Robert M 01.03.2023 14:25
  • Matthias F 25.02.2023 22:18
  • JOSE MARIA A F D A 25.02.2023 11:54
  • jonathan l 21.02.2023 18:15
  • Ursula T 20.02.2023 13:48